ST. URBANS-HOF Ökonmierat Nik Weis


Hauptnavigation

Seitennavigation

Hauptinhalt

Mosel

Mehring

Der Name „Blattenberg“ geht auf die Zeit zurück, als die Abtei Prüm Weinberge in Mehring besass. Die „abbate plantare“, die Abtspflanzung, brachte die beste Qualität. Der Blattenberg ist die beste Lage in Mehring.  Der Volksmund nennt die Parzelle des St. Urbans-Hofs in dieser Lage „Layet“ — das altdeutsche Wort für Schiefer. Verwöhnt von Sonne und Wind, wachsen die Reben auf leuchtend blauem Schiefer mit Quarziteinlagerungen. Die Mosel, die in Mehring in die Breite geht, speichert und spendet die für das Wachstum wichtige Wärme. Kräftig, würzig und finessenreich sind die feinherben Weine, die derzeit kurz den Ortsnamen „Mehringer“ tragen.